über 1.000 Einkäufe

8 Bewertungen

bis zu
2

Cashback

Vodafone CallYa Freikarte

Vodafone CallYa Freikarte Cashback

Was ist fixes Cashback?

wörtlich: "Geld-zurück": Fixbetrag, der angemeldeten Shoop-Nutzern als Bonus gutgeschrieben wird.

2€ für eine valide Erstaufladung über mindestens 15€
WICHTIG:
Eine Kartenaufladung gilt als valide, wenn mind. 15€ Guthaben aufgeladen wurden. Das Angebot gilt für maximal 2 Karten pro Account und nur für Karten, die über Deinen Shoop-Account bestellt wurden. Eine Kartenaufladung gilt als valide, wenn mind. 15€ Guthaben aufgeladen wurden. Das Angebot gilt für maximal 2 Karten pro Account und nur für mehr
1€ auf die valide Bestellung einer CallYa-Karte
WICHTIG:
Es werden maximal 2 Karten pro Account vergütet.

Bewertungen und Kommentare

über 1.000 Einkäufe

8 Bewertungen

Cashback ist wie versprochen gezahlt wurden

osmeisje
am 21. Juni

Gesamtwertung

Preis und Cashback
Produkt/Dienstleistung
Support des Händlers

wirklich unkompliziert und ohne Probleme habe ich 2 kostenlose Vodafone CallYa Freikarten bestellen können . Für beide Karten habe ich wie versprochen im angegebenen Zeitraum jeweils 1 euro cashback erhalten.

War diese Bewertung hilfreich für Dich?

Ok aber Cashback lächerlich

machge82
am 27. April

Gesamtwertung

Preis und Cashback
Produkt/Dienstleistung
Support des Händlers

Alles ok, Cashback natürlich eher lächerlich dafür erhält man komplett umsonst eine neue SIM und egal ob diese genutzt wird oder nicht gibt es einen € Cashback. Im Endeffekt ein Adressenankauf des Unternehmens...

War diese Bewertung hilfreich für Dich?

Nachbuchung und sehr lange

KingTD
am 30. Dez. 16

Gesamtwertung

Preis und Cashback
Produkt/Dienstleistung
Support des Händlers

Nach der Nachbuchungsanfrage hat es sehr lange gedauert aber dann wurde das Cashback doch irgendwann bestätigt. Dafür das es kostenlos war okay aber wenn das bei Vodafone immer so ist schlecht...

War diese Bewertung hilfreich für Dich?

Unglaublich laaaangsam

jbergmann
am 21. März

Gesamtwertung

Preis und Cashback
Produkt/Dienstleistung
Support des Händlers

9 Monate bis zum Cashback, und auch nur auf Nachfrage. Unglaublich schlecht von Vodafone und nicht empfehlenswert.



Produkt ist gut, das war es dann aber auch schon. Viel Ärger und nerviges Hinterherlaufen rund ums Cashback - schon fast unseriös.

War diese Bewertung hilfreich für Dich?

Über Vodafone CallYa Freikarte

Mit Cashback günstiger zur Callya Freikarte von Vodafone gelangen

Mit der Callya Freikarte hast Du eine Karte zur Verfügung, die Dich ohne vertragliche Bindung die Vorzüge des Netzes der Vodafone GmbH nutzen lässt. Mit einer Zahlung von 9,99 Euro kannst Du für vier Wochen das Netz der Vodafone GmbH nutzen und hierbei sowohl auf SMS-Flat und 200 Freiminuten in fremde Netze zurückgreifen. Die Callya Freikarte wird von der Vodafone GmbH angeboten, die einer der Vorläufer der Mobilfunkanbieter war und die bereits seit Anfang der 1990 Jahre sehr erfolgreich in diesem Geschäft agiert.

Wenn Du Dich entscheidest, die Callya Freikarte für die Nutzung des Mobilfunknetzes zu nutzen, kannst Du nicht nur ohne vertragliche Bindung das hochwertige D2-Netz der Vodafone GmbH sowohl zum Telefonieren als auch für das mobile Internet nutzen. Zudem kannst Du durch Cashback über Shoop auch noch einen Bonus erhalten, wenn Du die Karte bei Vodafone für Dich innerhalb der Angebote bestellst. Somit gelangst Du noch günstiger ins mobile Netz.

Inhalt


  1. So sparst Du bei Deiner Callya Freikarte
  2. Die Callya Freikarte von Vodafone
  3. Die Geschichte von Vodafone
  4. Zahlung, Versand und Widerruf
  5. Weiterführende Links

So sparst Du bei Deiner Callya Freikarte

Wenn Du Dich entscheidest, die Callya Freikarte über den Mobilfunkanbieter Vodafone zu nutzen, kannst Du mit Cashback bares Geld bei der Nutzung der Karte sparen. Vodafone bietet Dir derzeit sowohl für die Bestellung der Callya Freikarte als auch für die erste bis dritte Aufladung der Karte einen Bonus in Form von Cashback. Die aktuelle Höhe des Cashbacks kannst Du in der Liste der Cashbackraten nachlesen. Das Cashback über Shoop zu erhalten, ist nicht wirklich schwierig. Du klickst Dich einfach von dieser Seite ausgehend über den Link in den Shop von Vodafone ein, um die Callya Freikarte zu bestellen. Sobald Du aus der großen Auswahl der Angebote Deine Bestellung aufgegeben hast, wird auf Deinem Account das Cashback vermerkt und nachfolgend geprüft. Nachdem die Prüfung erfolgt ist, wird Dir das Cashback dann gutgeschrieben und es steht für Dich zur Auszahlung bereit. Berücksichtige bitte, dass die Händler teilweise sehr stark voneinander abweichende Bearbeitungszeiten bei der Prüfung und der Gutschrift von Cashback haben. Wie lange es also genau dauert, bis das Cashback von Vodafone geprüft und dann gutgeschrieben wird, entnimmst Du bitte der Händlerstatistik.

Du kannst bei Deiner Bestellung der Callya Freikarte aber auch noch mehr sparen. Shoop stellt regelmäßig wechselnde Gutscheine für die einzelnen Händler online. Einen solchen Gutschein kannst Du nutzen und dann gemeinsam mit dem Cashback auch noch doppelt in Form von Rabatt sparen. Achte aber bitte darauf, dass Du für die doppelte Ersparnis auch wirklich nur Gutscheine von Shoop mit Cashback kombinierst. Wenn Du nämlich Gutscheine anderer Quellen nutzt und diese dann mit Cashback kombinierst, dann kannst Du leider nicht mehr sparen. In diesem Fall kann Dir das Cashback nicht gewährt werden und Du sparst auch nicht doppelt.

Die Callya Freikarte von Vodafone

Mit der Callya Freikarte steht Dir für das mobile Netze eine Telefonkarte zur Verfügung, die Dir die Möglichkeit bietet, ohne die Zahlung einer Grundgebühr mit dem Mobiltelefon zu telefonieren oder aber ins Internet zu gehen. Du zahlst beim Anbieter hierfür 9,99 Euro und kannst dafür das Netz für vier Wochen ohne jegliche Vertragsbindung nutzen. Dafür erhälst Du eine hohe Leistung in D-Netz-Qualität.

Die Callya Freikarte ist ein Produkt, das dem Mobilfunkanbieter Vodafone entstammt. Das Unternehmen wird in der Rechtsform der GmbH geführt und hat seinen Sitz in Düsseldorf. Die Leitung des Unternehmens liegt in den Händen von Hannes Ametsreiter als CEO. Im Jahr 2014/15 konnte das Unternehmen einen Jahresumsatz von 10,783 Mrd. Euro erwirtschaften.

Die Geschichte von Vodafone

Mit der Vodafone GmbH entscheidest Du Dich für ein Unternehmen, das eine deutsche Tochter der britischen Mobilfunkgesellschaft Vodafone Group ist. Innerhalb Deutschlands bietet das Unternehmen sowohl Mobilfunk als auch DSL und LTE, dazu Festnetztelefonie und Kabelfernsehen sowie IPTV an. Die Standorte sind Düsseldorf-Heerdt als Vodafone-Campus und Zentrale sowie Eschborn und Berlin als Konzernrepräsentanz. Zudem gibt es noch acht Regional-Niederlassungen von Vodafone, die in Hamburg und Langenhagen/Hannover sowie Berlin, Dortmund, Eschborn/Frankfurt, Radebeul/Dresden und München, dazu Stuttgart und Ratingen/Düsseldorf zu finden sind.

Die Gründung des Unternehmens fand seinerzeit noch unter dem Namen Mannesmann Mobilfunk GmbH als Tochtergesellschaft des ehemaligen Mannesmann-Konzern statt. Im Jahr 1988 erfolgte dann durch das Bundesministerium für Post und Telekommunikation die Ausschreibung einer Lizenz für das GSM-Netz. Daraufhin wurden mehrere Bewerberkonsortien gebildet, hierunter ein Konsortium unter der Leitung der Mannesmann AG.

Zum 8 Dezemberg 1989 erhielt dann das Konsortium von Mannesmann den Zuschlag für die GSM-Lizenz. Bereits im Dezember 1989 ging aus dem erfolgreich platzierten Bewerberkonsortium die Mannesmann Mobilfunk GmbH, kurz als MMO bezeichnet, als einer der ersten privaten deutschen Netzbetreiber mit Hauptsitz in Düsseldorf hervor. Der Vorsitzende der Geschäftsführung war zu diesem Zeitpunkt Peter Mihatsch. Bis zum Ende 1990 stieg die Zahl der Beschäftigten dann auf 350 Mitarbeiter an.

Im Februar 1991 erfolgte dann die Erweiterung der GSM-Lizenz auf das Beitrittgebeit der deutschen Wiedervereinigung. Kommerziell folgte der Betrieb des GSM-Netzes mit der Kurzbezeichnung namens d2 dann mit der Auslieferung der ersten Endgeräte, die am 30. Juni 1992 ausgegeben wurden. Zum Ende des Jahres 1992 konnten schon 100.000 Kunden im D2-Netz verzeichnet werden. Damit trat die Mannesmann Mobilfunk in eine starke Konkurrenz zur Deutschen Bundespost. Diese vertrieb seinerzeit das analoge C-Netz und auch eine Lizenz für den Aufbau des digitalen Mobilfunknetzes. Als Abgrenzung wurde dieses als D1 vermarktet.

Der Vertrieb der Mobiltelefone erfolgte zunächst in Kaufhäusern und bei Fernsehhändlern zu einem Preis von rund 3.000 D-Mark. In den Anfängen hatte das Unternehmen für das D2-Netz zunächst rund 200 Antennenstationen zur Verfügung, die in deutschen Großstädten platziert waren. Bereits Ende 1992 konnte das D2- Netz aber schon 80 Prozent Deutschlands erreichen. In der Gebührenerhebung legte das Unternehmen aber immer großen Wert darauf, unter den Gebühren des C-Netzes der Post zu liegen. Sehr erfolgreich, konnte das Unternehmen schon ab Dezember 1993 schwarze Zahlen verzeichnen.

Innerhalb des Markenwechsels von D2 zu Vodafone erfolgte dann im Jahr 2002 auch die Umbenennung der Mannesmann Mobilfunk GmbH in Vodafone D2 GmbH.

Heute betreibt Vodafone bundesweit Mobilfunknetze nach GSM-, dem UMTS- sowie dem LTE-Standard. Die Nutzung erfolgt durch die Vodafone GmbH, aber auch durch die mobilcom-debitel GmbH sowie der Drillisch Online AG.

Zahlung, Versand und Widerruf

Entscheidest Du Dich für die Callya Freikarte, dann zahlst Du für die Zusendung der SIM-Karte - sofern Du diese ohne Geräte bestellst - einen einmaligen Versandkostenanteil von 4,95 Euro.

Solltest Du Dich doch noch gegen eine Callya Freikarte entscheiden, hast Du als privater Kunde hierzu ein Widerrufsrecht über 14 Tage ab der Bestellung. Du musst den Mobilfunkanbieter nicht über die Gründe Deines Widerrufes informieren. Allerdings musst Du ihn darüber informieren, dass Du die Callya Karte nun doch nicht nutzen möchtest. Dies kannst Du per E-Mail, per Fax oder auch auf dem Postweg machen. Sofern Du bereits Zahlungen für die Karte geleistet hast, werden Dir diese nach Deinem Widerruf natürlich wieder erstattet. Die Karte sendest Du nach der Aussprache Deines Widerrufes umgehend an den Mobilfunkanbieter zurück.

Die Aufladungen kannst Du sowohl über eine gekaufte Guthabenkarte abwickeln als auch per Lastschrift direkt von Deinem Konto abbuchen lassen.

Die Angaben und Informationen, die Du hier liest, sind alle unverbindlich und ohne jegliche Gewähr. Wenn Du verbindliche Informationen suchst, besuche bitte dazu die Website des entsprechenden Händlers.

Weiterführende Links

Vodafone bei Facebook - aktuelle News und neue Angebote auf einen Blick

Vodafone bei Google+ - Neuigkeiten und Infos im Social Web

Vodafone bei Twitter - Sei als Follower immer auf dem neuesten Stand

Vodafone bei YouTube - Produktvideos oder Werbespots