15

Cashback

Wirecard Bank

Wirecard Bank Cashback

Was ist fixes Cashback?

wörtlich: "Geld-zurück": Fixbetrag, der angemeldeten Shoop-Nutzern als Bonus gutgeschrieben wird.

15€ für eine Kontoeröffnung (Die Kontoeröffnungsgebühr beträgt 39€)
WICHTIG:
Die Cashbackauszahlung erfolgt erst, wenn die Kontoeröffnungsgebühr gezahlt wurde.

Über Wirecard Bank

 

Eröffne ein Konto bei der Wirecard Bank und erhalte Deine Wirecard

Bei der Wirecard Bank handelt es sich um ein Bankhaus, das im Jahr 1999 in München gegründet wurde und das seinen Hauptsitz bis heute in der bayerischen Landeshauptstadt hat. Die Wirecard Bank steht Geschäftskunden wie auch Privatkunden gleichermaßen kompetent zur Verfügung. Neben den klassischen Bankgeschäften ist die Wirecard Bank auch mit einer Lizenz ausgestattet, Kreditkartenakzepztanzverträge eigenständig abzuschließen und die entsprechenden Karten auch auszugeben. Die Bandbreite der Kreditkarten reicht von Klassikern wie der Visa Card und der MasterCard bis hin zu eigenen Produkten wie der mywirecard-Kartenfamilie. Der Kunde erhält bei der Kontoeröffnung bei der Wirecard Bank automatisch die Bankkarte für die Kontonutzung sowie eine Prepaid Visakarte zum neuen Girokonto dazu.

Wenn Du Dich entschließt, Kunde bei der Wirecard Bank zu werden, kannst Du mit Cashback als Bonus über Shoop Geld bei Deiner Kontoeröffnung sparen. So wirst Du Besitzer der mywirecard und kannst dabei auch noch bares Geld sparen. Was Du dafür tun musst, erklären wir Dir jetzt.

 

Inhalt


  1. So funktioniert das Cashback-System von Shoop
  2. Das Händlerporträt der Wirecard Bank
  3. Das Angebot der Wirecard Bank
  4. Bedingungen

 

So funktioniert das Cashback-System von Shoop

Wenn Du Dich dafür entscheidest, bei der Wirecard Bank Dein Konto zu eröffnen, dann kannst Du mit Cashback bei der Kontoeröffnung Geld sparen. Die aktuelle Höhe des Cashback kannst Du oben in der Auflistung der Cashbackraten nachlesen. Bitte beachte, dass die Kontoeröffnungsgebühr bezahlt werden muss, bevor Du Cashback erhalten kannst. Das Cashback bei der Wirecard Bank zu bekommen, ist grundsätzlich ganz einfach. Du klickst Dich einfach von dieser Seite über den Link auf die Webseite von der Wirecard Bank. Dann eröffnest Du einfach online ein Konto. Wenn Dein Antrag auf die Kontoeröffnung erfolgt ist, wird Dir nun automatisch das Cashback vorgemerkt und geprüft. Die Prüfung des Cashbacks und die Gutschrift erfolgen dann, wenn Du die Gebühr für die Kontoeröffnung getätigt hast. Nach der Prüfung wird das Cashback auf Deinem Shoop-Konto gutgeschrieben und Du kannst es frei verwalten. Wie lange die Wirecard Bank nach der Bezahlung der Gebühr genau benötigt, um Dein Cashback als Bonus zu prüfen und gutzuschreiben, kannst Du den Händlerstatistiken entnehmen, denn jeder Händler, der mit Cashback über Shoop arbeitet, hat hier sehr individuelle Bearbeitungszeiten.

Interessant ist für Dich vielleicht auch, dass Du bei der Wirecard Bank möglicherweise sogar doppelt Geld sparen kannst. Shoop stellt regelmäßig wechselnde Gutscheine für die einzelnen Händler ein. Wenn Du einen solchen Gutschein von Shoop dann mit dem Cashback als Bonus bei der Kontoeröffnung kombinierst, kannst Du gleich doppelt sparen. Achte aber bitte unbedingt darauf, dass Du ausschließlich Gutscheine von Shoop zur Kombination mit Cashback nutzt. Wenn Du nämlich Gutscheine anderer Quellen mit dem Cashback als Bonus kombinierst, dann kannst Du leider nicht mehr doppelt sparen, weil Dir in diesem Fall das Cashback leider nicht gewährt werden kann. Du solltest also Deine Kontoeröffnung ausschließlich mit einem Gutschein von Shoop in Kombination mit Cashback umsetzen.

 

Das Händlerporträt der Wirecard Bank

Bei der Wirecard AG handelt es sich um ein Technologie- und Finanzdienstleistungs-Unternehmen, das börsennotiert und das seinen Sitz in Süddeutschland, genau in Aschheim - einem Vorort von München - in Bayern hat. Gegründet wurde die Wirecard AG im Jahr 1999, der Gründungsort war München. Vertretungsberechtigte der Bank sind Alexander von Knoop, Burkhard Ley sowie Rainer Wexeler, die den Vorstand bilden. Der Aufsichtsrat wird durch den Vorsitzenden Wulf Matthias sowie Alfons W. Henseler und Stefan Klestil gebildet. Das Hauptgeschäftsfeld der Bank liegt in Bankgeschäften sämtlicher Art sowie den damit zusammenhängenden Geschäften.

Innerhalb der Wircecard-Gruppe bietet die Wirecard Bank als Bankunternehmen mit einer sogenannten deutschen Vollbank-Lizenz zahlreiche innovative Lösungen für Privat- wie auch Geschäftskunden. Besonderheiten der Wircecard Bank liegen in der einfachen Handhabung sowie den sicheren und schnellen Transaktionen, die durch transparente Abläufe begleitet werden. Das ist insbesondere im heute gängigen bargeldlosen Zahlungsverkehr ein sehr wichtiges Kriterium. Gute Geschäfte und vorteilhafte Käufe entscheiden sich innerhalb von Sekunden und die Wirecard Bank möchte hier der Partner sein, der Geschäfte leichter macht, dabei maßgeschneiderte Lösungen und Leistungen anbietet.

 

Das Angebot der Wirecard Bank

Sowohl für das Unternehmen als auch den Betreiber eines Onlineshop oder auch für den Käufer oder Kunden ist es wichtig, am bargeldlosen Zahlungsverkehr uneingeschränkt teilnehmen zu können. Dabei möchten sich alle Nutzer der Bank gleichermaßen auf zuverlässige Prozesse verlassen. Die Wirecard Bank bietet ihren Kunden alles aus einer Hand, was sie als Privat- oder Geschäftskunde benötigen. Bezahlsysteme und Kontoführung sowie Karten und Corporate und Private Banking wird ergänzt durch zahlreiche andere Angebote maßgeschneidert auf den Bedarf des jeweiligen Kunden individuell angeboten. Der Kunde kann sich mit seinen Bankgeschäften sowohl national als auch global völlig auf die Sicherheitsstandards der deutschen Vollbank verlassen. Bei der Wirecard Bank handelt es sich um ein Mitglied innerhalb des Einlagensicherungsfonds deutscher Banken, das wiederum durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, kurz BAFin beziehungsweise die Europäische Zentralbank, kurz EZB, beaufsichtigt wird. Als innerhalb der Wirecard Gruppe agierendes Unternehmen greift die Wirecard Bank dabei auf innovative technologische Lösungen wie auch umfassendes Know-how innerhalb des E-Commerce zurück.

Die Wirecard Bank ist darüber hinaus ein Mitglied von Visa sowie MasterCard und JCB International und verfügt weiterhin über die Lizenz, Kreditkartenakzeptanzverträge eigenständig abschließen zu dürfen und die entsprechenden Karten auch auszugeben. Dabei reicht die Bandbreite der Angebote neben den klassischen Anbietern wie Visa und MasterCard sowie JCB International auch bis hin zu eigenen Karten wie beispielsweise das Prepaid Trio sowie die mywirecard-Kartenfamilie, die Privatkunden zur Verfügung steht.

Die Wirecard Bank arbeitet mit weit über 100 Transaktionswährungen sowie 17 Auszahlungswährungen. Weiterhin stehen Akzeptanzstellen in insgesamt 124 Ländern zur Verfügung, was die Wirecard Bank zu einem Acquirer International macht. Mit ihren Geschäftsmodellen und Prozessen sowie den länder- sowie währungsspezifischen Besonderheiten verschiedenster E-Commerce-Branchen ist die Bank vertraut. Sie kann dem Kunden in all diesen Geschäftsfeldern zahlreiche Angebote für vielfältige Leistungen unterbreiten.

Die Wirecard Bank ist dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. mit angeschlossen. Innerhalb der Allgemeinen Geschäftsbedingungen kann der Umfang der durch den Sicherungsfonds geschützten Verbindlichkeiten eingesehen werden.

 

Bedingungen

Die Bezahlung der Kontoeröffnungsgebühr in Höhe von 15 Euro wird automatisch von dem von Dir neu eröffneten Konto abgebucht. Auch das Cashback kannst Du danach sofort auf diesem Konto gutschreiben lassen.

Natürlich kannst Du Dich auch nach der Kontoeröffnung noch gegen das Konto bei der Wirecard Bank entscheiden und die Kontoeröffnung widerrufen beziehungsweise das Konto wieder kündigen. Allerdings werden Dir die entstanden Gebühren in Höhe von 15 Euro in diesem Falle trotzdem berechnet beziehungsweise nicht zurück erstattet. Anders als beim Fernabsatzgesetz kannst Du das Konto bei der Bank aber jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen und musst Dich hier nicht ab die übliche Frist von 14 Tagen halten.

Interessant zu wissen ist, dass die Wirecard Bank jedem Kunden, unabhängig von einer Schufa-Prüfung, ein Konto in Kombination mit einer Bankkarte sowie einer Prepaid Visakarte gewährt. Bei entsprechender Bonität erhält der Kunde eine MaestroCard zum Konto dazu und auf Wunsch gegen eine monatliche Gebühr von 2,50 EUR eine zweite Bankkarte, beispielsweise für den Partner.

Alle hier gemachten Angaben sind ohne Gewähr. Für aktuelle und verbindliche Informationen solltest Du Dich auf der Website des Händlers informieren.