Was ist Cashback?

Was ist eigentlich Cashback? Das Wort selbst kommt aus dem Englischen und lässt sich übersetzen mit “(Bar)geld zurück”. Die Übersetzung alleine verrät aber noch nicht viel, denn hinter diesem Begriff steckt ein ganzes System, welches Nutzern dabei hilft, bei ihren Einkäufen zu sparen.

Cashback-Systeme sind Bonusprogramme, die die Treue von Kunden zu ihren Lieblingsshops belohnen. Doch bei Cashback gibt es einen besonderen Unterschied zu herkömmlichen Treueprogrammen: Anstatt bei Einkäufen Punkte zu sammeln, die dann für Prämien eingetauscht werden müssen, sammeln Kunden bei Cashback-Systemen bei jedem Einkauf echtes Geld.

Wo gibt es Cashback?

Die ersten Cashback-Anbieter wurden in den USA und Großbritannien gegründet. In Deutschland schüttet Shoop.de seit der Gründung 2010 Geld an seine Nutzer aus. Cashback gibt es für nahezu alle Produkte, die es Online zu kaufen gibt. Dazu gehören nicht nur physische Produkte die im Paket nach Hause kommen, wie zum Beispiel Kleidung & Elektronik, sondern auch digitale Produkte wie z.B. iTunes-Downloads, Filme bei Maxdome und Hörbücher auf Audible. Daneben können Shoop.de-Nutzer bei Urlaubsbuchungen, beim Abschluss von Versicherungen, Telefon - & Internetverträgen, der Einrichtung eines Bankkontos und vielen anderen Dienstleistungen Cashback erhalten.

Wie viel Geld zurück es dabei gibt, hängt vom jeweiligen Onlineshop ab. Verschiedene Shops bieten verschiedene Cashback-Prozente an, die meisten Shops bieten Kunden Cashbackraten zwischen 5 und 15% an. Hohe pauschale Beträge gibt es oft bei Vertragsabschlüssen: bei Lebensversicherungen, Handyverträgen, Internetanschlüssen und Co können schnell hunderte von Euro mit Cashback verdient werden. Im Durchschnitt verdienen Shoop.de-Nutzer 240€ im Jahr durch Cashback (Stand: April 2015).

Wie funktioniert Cashback?

Cashback klingt wie der wahr gewordene Traum eines jeden Onlineshoppers - vielleicht sogar “zu schön um wahr zu sein”. Und da Geld nicht an Bäumen wächst, stellt sich auch die Frage woher das Cashback kommt und wie seriös diese Systeme sind. Diese Fragen lassen sich alle beantworten, wenn man weiß, wie Cashback-Anbieter Geld verdienen und das System funktioniert.

Um zu verstehen, wie Cashback funktioniert, muss man erst die Branche des Affiliate Marketing (übersetzt etwa: “Partner-Marketing”) kennenlernen. Cashback-Systeme basieren auf den bewährten Mechanismen des Affiliate Marketing und sind, im Grunde genommen, einfach eine sehr kreative Nutzung von bestehenden Vertriebskanälen.

Affiliate Marketing und Cashback

Die Idee hinter dem Affiliate Marketing ist simpel und uralt: für die Vermittlung von Kunden an einen Händler erhalten Vertriebspartner (oder "Affiliates") eine Kommission (oder Vermittlungsprovision) vom jeweiligen Händler. Clevere Händler haben diese Idee schon lange vor dem Internet genutzt, um ihr Netzwerk zu erweitern und ihre Verkäufe zu steigern. Aber erst mit dem Internet hat dieses Konzept seinen Namen erhalten und Entwicklung zu einer großen, seriösen Branche gemacht.

Dies hat mehrere Gründe: Auf der einen Seite können durch Cookies (kleine Textdateien im Browser, die Informationen speichern) und moderne Technologien vermittelte Kunden schnell und automatisiert dem richtigen Vertriebspartner zugerechnet werden. Auf der anderen Seite gibt es mit sozialen Medien, Blogs und Homepage-Baukästen mittlerweile für jeden die Möglichkeit, Affiliate-Links (Links, die über einen Code den Affiliate identifizieren) im Internet zu platzieren und von den Provisionen zu profitieren.

Auf diesen Mechanismen baut das Cashback-System auf: Shoop.de tritt als Vertriebspartner auf und vermittelt Shoop.de-Nutzer als Kunden an die jeweiligen Händler. Anstatt die Kommission aber zu behalten, wird sie an Nutzer ausgeschüttet - das ist das Cashback.

Aus diesem Grund lässt sich die Frage, ob Cashback seriös ist, auch mit einem klaren “Ja” beantworten. Cashback-Anbieter wie Shoop.de nutzen bestehende Systeme und arbeiten eng mit den 2.000 Partnershops zusammen. Gerade kleinere Shops können zum Beispiel über Cashback neue Kunden gewinnen, die sie sonst nicht gefunden hätten.

So kommt Shoop.de an Cashback

Was genau passiert also, wenn Du über Shoop.de einkaufst und Cashback erhältst?

Wie funktioniert eigentlich Cashback

Der Prozess im Hintergrund funktioniert so:

1. Der Klick zum Händler

Wenn Du Dich auf Shoop.de über den blauen Button zum Händler klickst, wird in Deinem Browser ein Cookie gesetzt. Dieser Cookie enthält Informationen für den Händler und identifizert Shoop.de gegenüber dem Händler als Partner.

2. Beim Händler shoppen

Die Website des Händlers erkennt durch den Cookie, dass Du die Website über Shoop.de betreten hast und sieht damit Shoop.de als Vermittler an. Im Onlineshop des Händlers kaufst Du dann wie gewohnt ein und der Einkauf wird Shoop.de zugerechnet.

3. Überprüfung durch den Händler

Nachdem Du Deinen Einkauf im Onlineshop des Händlers abgeschlossen hast, werden Informationen über den Einkaufswert und die Kommission an uns übermittelt. Bevor die Kommission aber bei uns ankommt, wird der Einkauf vom Händler überprüft. Dabei geht es vor allem darum zu vermeiden, dass die Kommission unrechtmäßig an Shoop.de ausgezahlt wird. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn das Produkt direkt zurückgegeben wird oder nicht bezahlt wird. In diesen Fällen erhält Shoop.de, logischerweise, keine Kommission vom Händler. Zu diesem Zeitpunkt wird Dein Einkauf als "erfasst" angezeigt.

4. Auszahlung des Cashbacks

Wenn die Rückgabefristen abgelaufen sind, das Produkt bezahlt wurde und es auch sonst nichts zu beanstanden gibt, schüttet der Händler die Kommission an Shoop.de aus. Sobald wir die Kommission erhalten haben, bekommst Du Dein Cashback und der Einkauf springt in Deinem Account von "erfasst" auf "verfügbar". Jetzt kannst Du Dir das Cashback ab dem ersten Euro auf Dein Konto auszahlen lassen.

Vorteile von Cashback

Um Cashback sammeln zu können, braucht es nicht viel. Lediglich Zugang zum Internet und ein Account bei Shoop.de sind nötig, um bei Deinen Einkäufen Cashback zu erhalten. Was unterscheidet das Cashback-System von Shoop.de von anderen Treueprogrammen? Eine ganze Menge! Verglichen mit anderen Bonusprogrammen und Loyalty-Systemen hat Cashback für Konsumenten eine ganze Reihe von Vorteilen.

Geprüft von Stiftung Warentest

Cashback und Shoop.de ist die optimale Sparmöglichkeit für Onlineshopper: Laut Stiftung Warentest gibt es mit Cashback deutlich höhere Standard-Rabatte beim Onlinekauf als mit Payback und anderen Rabattkarten.

In seinem Magazin Finanztest (Ausgabe 1/2016) hat die Stiftung Warentest acht Cashback-Portale und drei Anbieter von Rabattkarten genauer unter die Lupe genommen. Die Tester haben sich dabei verschiedene Aspekte angeschaut, unter anderem Datenschutzbedingungen, Höhe der Rabatte und das Angebot an Partnerhändlern.

Insgesamt kommt Stiftung Warentest zu dem Schluss: Cashback schlägt Payback. Während Onlineshopper mit Payback lediglich im Schnitt 1% des Einkaufswerts zurückerhalten, bekommen Cashback-Nutzer in der Regel zwischen 3 und 6 Prozent Rabatt und im besten Fall sogar mehr als 10 Prozent Rabatt.

Shoop.de sticht in dem Test besonders positiv hervor. Das Angebot an Partnershops (72 der 100 umsatzstärksten Onlineshops sind angeschlossen) ist Spitze unter allen Anbietern und Shoop.de zeigt, im Gegensatz zu anderen Anbietern, keine Mängel in Sachen Datenschutz und Geschäftsbedingungen.

Cashback ist transparent

Anstatt Punkten, Stempeln und anderen Fantasiewährungen, die Du in Blumentöpfe und Pfannen eintauschen musst, gibt es bei Cashback bares Geld auf Dein Konto über das Du frei verfügen kannst. Dadurch ist der Rabatt für Dich direkt ersichtlich und Du musst nicht erst Punkte mühsam nach einem bestimmten Umrechnungskurs in echtes Geld umrechnen.

Cashback ist flexibel

Die meisten Bonusprogramme geben Dir die Möglichkeit, Deine Punkte gegen ausgewählte Produkte auszutauschen. Damit bist Du abhängig von der Produktauswahl des Anbieters. Cashback hingegen kannst Du Dir jederzeit flexibel auszahlen lassen und bei Shoop.de kannst Du Dir auch noch aussuchen wie Du es Dir auszahlen lässt. Shoop.de bietet Dir verschiedene Auszahlungsmöglichkeiten, viele davon mit einem zusätzlichen Bonus. Neben der SEPA-Auszahlung als Bargeld auf Dein Konto kannst Du Dir das Cashback auch in Form von Gutscheinen (zum Beispiel von Amazon, Galeria Kaufhof, Toys’r’Us und vielen anderen) und sogar als Bitcoins auszahlen lassen. Damit hast Du in der Hand, wie Du Dein Geld erhältst und wofür Du es verwendest.

Cashback gibt es (fast) überall

Shoop.de arbeitet mit mehr als 2.000 Partnershops zusammen und jede Woche kommen weitere Händler dazu. Unter den Partnershops gibt es nicht nur die großen Anbieter wie Amazon, eBay, Expedia und Co, sondern auch viele kleinere Händler die Du mit Shoop.de entdecken kannst. Dank der großen Auswahl von Händlern bekommst Du Cashback auch bei fast jedem Produkt: Mit Cashback sparst Du bei der Urlaubsbuchung, beim Abschluss eines neuen Handy- oder Internetvertrags, wenn Du Dir Pizza nach Hause bestellst oder online Kleidung kaufst. So sparst Du wirklich bei jedem Einkauf.

Auszahlung in Wertgutscheinen

Cashback lässt sich bei Shoop.de nicht nur als Bargeld auf Dein Bank- oder PayPal-Konto auszahlen, sondern kann auch in Bitcoin und airberlin topbonus Prämienmeilen umgewandelt werden. Ganz besonders ist der Umtausch von Cashback in Wertgutscheine.

Beim Umtausch in Wertgutscheine wandelst Du Dein Cashback in Guthaben für verschiedene Onlineshops um und erhältst einen Bonus von bis zu 25% auf den Cashbackbetrag. Unter den verfügbaren Wertgutscheinen befinden sich dabei Topshops wie Amazon, Zalando, Douglas, Galeria Kaufhof und viele mehr.

Hast Du Lust bekommen, selbst mitzumachen und Cashback zu sammeln?
Hier geht’s zur kostenlosen Registrierung auf Shoop.de.


### Die neuesten Cashback-Deals ###

Lufthansa: 1,5% Cashback + 20€ Amazon.de Gutschein* [Reisefieber 2017]

Nur im Rahmen des Reisefieber-Specials 2017 bis 29.01. erhältst Du zu den 1,5% Cashback auf Deine Flugbuchung (abzgl. Steuern, Gebühren & sonstigen Zuschläge) zusätzlich einen 20€ Amazon.de Gutschein* on top! Wichtig: Der Ticketpreis (exkl. Steuern, Gebühren und Zuschlägen) muss über 100€ betragen. Wie findest Du den Ticketpreis: 1. Klicke von Shoop zu Lufthansa 2. Suche deinen...

Expedia: Bis zu 15% Cashback auf valide Buchungen [Reisefieber 2017]

Nur bis zum 22.01. bekommst Du bei Expedia im Rahmen des Reisefieber Spezials bis zu 15% Cashback auf valide Buchungen. Das Cashback splittet sich wie folgt: 15% Cashback auf Mietwagen-Buchungen 12% Cashback auf Hotelbuchungen 6% Cashback auf valide Buchungen von Pauschalreisen und Last-Minute-Reisen 6% Cashback auf die valide Buchung von Click & Mix-Reisen 3% Cashback auf Events &...

[Exklusiv] Jabra: 8% Cashback + 25% Gutschein auf ALLES + versandkostenfreie Lieferung

Knaller bei Jabra! Nur bis zum 30.01. erhältst Du einen 25% Gutschein auf das gesamte Sortiment! So erhältst Du z.B. die Testsieger Jabra Elite Sport für nur 187,49€ anstelle der regulären 249€! Zusätzlich erhältst Du noch 8% Cashback auf alles! Und als i-Tüpfelchen werden aktuell alle Artikel versandkostenfrei geliefert! Jabra entwickelt, produziert und vertreibt kabellose sowie...

Exklusiv bei Shoop: AIDA mi 4% Prämie

Exklusiv bei Shoop und nur bis 12.02. erhältst Du ab heute 4% Prämie für die Empfehlung eines Freundes auf eine beliebige Kreuzfahrtbuchung von AIDA Cruises. Es gibt bei der Buchung weder eine Einschränkung nach Destination noch auf den Tarif (PREMIUM, VARIO, JUST) oder Zeitraum. Die Prämie von 4% wird für jede erfolgreiche Kreuzfahrtbuchung gewährt. AIDA Cruises steht für einer der...

AVIS Autovermietung: Bis zu 10% Cashback + 20€ Amazon.de Gutschein* [Reisefieber 2017]

Nur bis zum 29.01. im Rahmen unseres Shoop.de Reisefieber-Specials erhältst Du auf Deine Mietwagenbuchung 10% Cashback und zusätzlich on top einen 20€ Amazon.de Gutschein* ab 99€ Mindestbuchungswert.  Alles auf einen Blick: 10% Cashback auf jede Mietwagenbuchung  20€ Amazon.de Gutschein* auf jede Mietwagenbuchung ab 99€ Mindestbuchungswert Nur bis zum 29.01. im Rahmen des...